Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
Plastische Gesichtsoperationen
Oralchirurgie – Implantologie (zertifiziert)
info@mkg-keese.de 0531 70 76 30 10 Notfall
Wie und in welchem Ablauf wird eine Parodontitis behandelt?

Die Parodontitistherapie beginnt mit einer Vorbehandlung, bei der u.a. oberflächliche Beläge entfernt und ggf. zerstörte Zähne extrahiert werden. Nach der oben aufgeführten Diagnostik erfolgt zunächst eine geschlossene Kürettage der Zahnfleischtaschen. Bei sehr tiefen Taschen ist eine minimalinvasiv durchgeführte Aufklappung des Zahnfleisches erforderlich (offene Kürettage), um die Bakterien auch in der Tiefe suffizient eliminieren zu können. Dabei stehen verschiedene Hilfsmittel wie Laser, Luft-Pulver-Wasser-Strahlgeräte oder Ultraschallgeräte zur Verfügung.

Neben der Elimination der Bakterien können auch aufbauende Maßnahmen nötig sein, die den durch die Entzündung geschaffenen Knochen- und Bindegewebsdefekt auffüllen.

Der Ablauf einer Parodontitistherapie lässt sich wie folgt zusammenfassen: